Tren Andino
Tours Tren Ecuador

J. LORENZO SAA  B.

HAMBATO auf der Erdkugel bezüglich des Meridians von QUITO

GEOGRAPHISCHE LAGE

(1*)HAMBATO.- 1º 27' südl. Breite und 0º 10’ min. westl. Länge. von Quito.- (Mocha) (2*)HAMBATO.-1º 15' südl. Breite. und 0º 06’* westl. Länge von Quito.- (Socavón)
*Velasco merkt an: “Hambato: 1º 15' südl. Breite. und 0º 08’ (Kap13.; S. 184-Bd. III; Teil III)

...Da ich von keinen anderen Kenntnis habe, muss ich annehmen, dass die ersten geodesischen Messungen zur wissenschaftlichen Bestimmung einer geographischen Position von Orten, Siedlungen, Dörfern, Städten, usw., basierend auf den Oberflächenkoordinaten der Erdkugel (Längen- und Breitengrade), von den Teilnehmern der „französischen Mission“ durchgeführt wurde, deren Mitglieder („Mission von La Condamine...“) nach ihrer‚ Niederlassung’ in Quito „…sich ein Haus aussuchten und –unter anderem- jenes mieteten, das sich im damals Barrio de Santa Bárbara auf der Anhöhe San Juan genannten Stadtviertel befand; heute die Straßenecke Benalcázar / Manabí...“ (1*), welches dank seiner Lage einen geeigneten Aussichtspunkt / Observatorium zur Durchführung der entsprechenden Studien bzw. einen Hauptausgangspunkt (Fixpunkt) für die Messungen abgab...- Saá

...Aus diesem Grund NAHMEN sie die heutige Straße BENALCAZAR, deren Verlaufsachse fast perfekt MERIDIONAL in Nord-Süd-Richtung verläuft als den MERIDIAN von QUITO.... AN.- Aus diesem Grund auch gaben die Einwohner von Quito (Quiteños), den Teilnehmer jener Mission den Beinamen:

"DIE CABALLEROS DES FIXPUNKTS "...

...Diese Straße war damals (año1734) wie heute ein Teil des alten Chasqui (k)-nan (ñan) ("KÖNIGSWEG") der alten einheimischen Völker, erbaut entweder von den Inka-Eroberern oder auf ihr Geheiß hin, da sie ursprünglich die Tempelbauten SOL (SONNE) und LUNA (MOND) miteinander verband.- Saá

(1*) Testimonio del investigador Dr. F. Jurado N.-"Calles y Plazas y Gentes del Centro Histórico de Quito" Tomo VI. (En prensa)


 

E-mail: loorsaa@gmail.com

 

« Vorige Seite